Kindle-Tipps-Logo

Kindle-Tipps.de

Kindle-Bücher, Kindle-Zubehör, Ebooks, E-Book-Reader, eReader, Kostenloses

Kindle-Tipps.de - Kindle-Bücher, Kindle-Zubehör, Ebooks, E-Book-Reader, eReader, Kostenloses

Dateien dank Dropbox-Erweiterung »Dropbox Automator« noch einfacher an den Kindle senden

Der Dropbox-Automator von Wappwolf (Bild: http://wappwolf.com/)

Der Dropbox-Automator von Wapp­wolf (Bild: http://wappwolf.com/)

Sie nut­zen Drop­box und besit­zen einen Kindle? Dann dür­fen Sie sich fol­gen­des klei­nes Tool nicht ent­ge­hen las­sen. Der Drop­box Auto­ma­tor beför­dert Dateien per sim­plem Drag&Drop direkt auf Ihren Kindle.

Zwar hat Ama­zon den Datei­t­rans­fer von PC zu Kindle mit dem klei­nen Pro­gramm »Send to Kindle« enorm ver­ein­facht, doch Mac– und Linux-Benutzer schauen (noch) in die Röhre. Und auch für Windows-Nutzer stellt der Drop­box Auto­ma­tor eine ernst­hafte Alter­na­tive dar. Wir ver­ra­ten Ihnen, wie Sie die kleine Erwei­te­rung rich­tig nutzen!

Was ist Dropbox?

Drop­box stellt regis­trier­ten Nut­zern (gra­tis) Web-Speicher zur Ver­fü­gung. Durch das »Cloud-Computing« ist es so mög­lich, auf eigene Dateien aus der gan­zen Welt zuzu­grei­fen oder ver­schie­dene PCs mit­ein­an­der zu syn­chro­ni­sie­ren. Dies ist ent­we­der direkt online, oder mit der Anwen­dung Drop­box mög­lich. Mit knapp 50 Mil­lio­nen Nut­zern welt­weit gehört Drop­box zu einem der größ­ten Cloud-Anbietern.

Schritt für Schritt Anlei­tung für den Drop­box Automator

1. (Nur benö­tigt, wenn man noch kein Drop­box nutzt) Die Dropbox-Homepage besu­chen, Drop­box her­un­ter­la­den, das Pro­gramm instal­lie­ren und dabei ein Dropbox-Konto (kos­ten­los) erstellen.

2. Den Dropbox-Ordner öff­nen (nor­ma­ler­weise auf dem Desk­top, alter­na­tiv in der Tas­kleiste (Win­dows) auf das Dropbox-Symbol kli­cken: Rechtsklick-> »Dropbox-Ordner öff­nen«). Neuen Ord­ner anle­gen (in unse­rem Bei­spiel »Kindle«)

Der Login-Screen

Der Login-Screen

3. Die Seite des Drop­box Auto­ma­tors besu­chen. Auf »Get Star­ted now« und danach auf »Login with Drop­box« kli­cken -> Einloggen.

4. In dem nun erschei­nen­den Fens­ter den eben erstell­ten Ord­ner »Kindle« aus­wäh­len und »Wei­ter« klicken.

5. Die Option »Send to your Kindle« wäh­len. Es erscheint ein neues Fenster.

Die Einstellungsmöglichkeiten für "Send to your Kindle"

Die Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten für »Send to your Kindle«

6. Oben sehen Sie, wel­che Ein­stel­lun­gen Sie täti­gen kön­nen. Geben Sie Ihre Kindle-Mail-Adresse (ent­we­der name@free.kindle.com ODER name@kindle.com, zu fin­den bei Ama­zon unter »Mein Kindle«) ein und dar­un­ter eine Mail-Adresse, die sie (eben­falls auf Ama­zon) als Absen­der auto­ri­siert haben. Wäh­len Sie außer­dem »Send via WiFi-only« und — falls gewünscht — (emp­foh­len!) die auto­ma­ti­sche Kon­ver­tie­rung der Datei in ein Kindle-freundliches For­mat. Kli­cken Sie danach auf »Aktion hin­zu­fü­gen« und abschlie­ßend auf fertig!

7. Nun ein­fach eine Datei in den Kindle-Ordner zie­hen. Nach weni­gen Minu­ten sollte Sie (falls Ihr Kindle mit dem Inter­net ver­bun­den ist, not­falls auf »Syn­chro­ni­sie­ren« kli­cken) auf Ihrem Kindle gelan­det sein.

Fazit

Der Drop­box Auto­ma­tor stellt wohl tat­säch­lich die leich­teste Methode dar, Dateien auf den Kindle zu brin­gen. Mit so weni­gen Klicks kom­men Sie auch mit dem neuen Amazon-Tool »Send to Kindle« nicht hin. Aller­dings ist die Über­mitt­lung nicht immer die Schnellste. In unse­rem Test kamen wir auf Werte zwi­schen 30 Sekun­den und fünf Minu­ten. Für Dropbox-Nutzer mit einem Kindle dürfte der Drop­box Auto­ma­tor damit trotz­dem die erste Wahl dar­stel­len. Besit­zen Sie einen Mac oder Linux-PC, bleibt Ihnen prak­tisch kaum eine Alternative.

 

 

 

 

 


Send to Kindle

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*