Kindle-Tipps-Logo

Kindle-Tipps.de

Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Kindle-Tipps.de - Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Geld verdienen mit Kindle E-Books — Amazons Vergütungsmodell erklärt

UnbenanntAma­zon macht es ange­hen­den Autoren leicht, ihr Buch schnell, ein­fach und kos­ten­los zu ver­öf­fent­li­chen. Aber wie viel Geld kann man dabei ver­die­nen? Wir erklä­ren die Ver­gü­tungs­mög­lich­kei­ten.

Die Platt­form um Bücher bei Ama­zon zu ver­öf­fent­li­chen nennt sich Kind­le Direct Publi­shing, kurz KDP. Hier hat der Autor bei digi­ta­len Büchern die Aus­wahl zwi­schen zwei Lizenz­ge­bühr-Optio­nen die 35%-Lizenzgebühr-Option und die 70%-Lizenzgebühr-Option.

 

Die 35%-Lizenzgebühr-Option

Hier bekommt der Autor 35 Pro­zent des Umsat­zes aus­be­zahlt, unab­hän­gig von Datei­grö­ße und Ver­kaufs­land. Auch wenn kei­ne Lie­fer­kos­ten pro Buch anfal­len, ist der fest­zu­le­gen­de Preis an die Buch­grö­ße gekop­pelt. Bei weni­ger als drei Mega­byte pro E-Book kann der Preis zwi­schen 0,86 Euro und 173,91 Euro fest­ge­legt wer­den. Ist das E-Book mehr als drei Mega­byte aber weni­ger als zehn Mega­byte groß, darf der Preis zwi­schen 1,73 Euro und 173,91 Euro lie­gen, dar­über ist der Mini­mal­preis 2,60 Euro. Die meis­ten E-Books sind jedoch deut­lich klei­ner als drei Mega­byte. So sind bei­spiels­wei­se all unse­re Kind­le-Bücher klei­ner als ein Mega­byte, trotz diver­ser Bil­der.

Der Erlös für den Autor errech­net sich hier wie folgt: Lis­ten­preis * 0,35 = Tan­tie­me

 

Die 70%-Lizenzgebühr-Option

Kom­pli­zier­ter wird es bei die­ser Opti­on, bei der sich die Tan­tie­men des Autors auf ver­lo­cken­de 70% erhö­hen. Hier muss der Preis min­des­tens 2,60 Euro betra­gen, als Maxi­mum gibt Ama­zon 9,70 Euro an. Die 70%-Option ist nicht in allen Ama­zon-Shops ver­füg­bar, gilt aber bei­spiels­wei­se in Deutsch­land, den USA, Eng­land, Spa­ni­en und der Schweiz. Bei die­ser Opti­on wer­den außer­dem Ver­sand­kos­ten erho­ben. In Deutsch­land sind es 0,12 Euro pro Mega­byte. Ama­zon run­det dabei auf das nächs­te Kilo­byte auf. Wie­der neh­men wir als Bei­spiel unse­re Kind­le-E-Books, die über die 70%-Option ver­kauft wer­den. Hier zah­len wir im Schnitt 10 Cent pro ver­kauf­tem E-Book für die Ver­sand­kos­ten.

Der Erlös für den Autor errech­net sich hier wie folgt: (Lis­ten­preis — Ver­sand­kos­ten) * 0,7 = Tan­tie­me

 

E-Books veröffentlichen auf Amazon - leicht und kostenlos (Bild: amazon)

E-Books ver­öf­fent­li­chen auf Ama­zon — leicht und kos­ten­los (Bild: ama­zon)

Bei der Preis­ge­stal­tung muss noch mit­ein­be­zo­gen wer­den, dass die Mehr­wert­steu­er drauf­ge­schla­gen wird. Glück­li­cher­wei­se rech­net Ama­zon sei­ne E-Books über Luxem­burg ab, und zahlt des­we­gen nur drei Pro­zent Mehr­wert­steu­er. Nimmt man den mini­ma­len Preis der der 70%-Option, 2,60 Euro und addiert die Mehr­wert­steu­er, ergibt sich so der eigent­lich mini­ma­le Preis von 2,68 Euro.

Der Ver­kauf ist nicht die ein­zi­ge Mög­lich­keit, mit sei­nen E-Books Geld zu ver­die­nen. Mit dem Start der Kind­le Leih­bü­che­rei, erhält der Autor für jedes aus­ge­lie­he­ne Exem­plar einen Anteil aus dem KDP Select Fond, der sich im März 2013 auf 700 Mil­lio­nen Euro beläuft. Damit das E-Book in die Leih­bü­che­rei auf­ge­nom­men wer­den kann, muss es bei KDP Select ange­mel­det wer­den, wodurch es auch 90 Tage exklu­siv auf dem Kind­le ange­bo­ten wird. Auch kann das Buch damit zu Pro­mo­ti­on­zwe­cken für kur­ze Zeit für null Euro ange­bo­ten wer­den. Wie genau der Erlös aus der Kind­le-Büche­rei errech­net wird, kann hier nach­ge­le­sen wer­den.

 

KDP Über­sicht bei Ama­zon

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*

Ich akzeptiere