Kindle-Tipps-Logo

Kindle-Tipps.de

Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Kindle als Wörterbuch (Bild: Regina Kaute / pixelio.de)

Kindle als Wörterbuch

Kindle als Wörterbuch (Bild: Regina Kaute  / pixelio.de)

Kindle als Wörterbuch (Bild: Regina Kaute / pixelio.de)

Wissen ist Macht. Und doch fehlt es manchmal genau daran beim Lesen. Gerade englische Literatur, welche es für den Kindle zuhauf gibt, stellt Nicht-Muttersprachler oft vor eine Herausforderung. Doch der Kindle ist nicht hilflos.

In folgendem Artikel soll eine Übersicht über die Möglichkeiten, die sich einem Kindle-Nutzer in diesem Bereich bieten, gegeben werden.

Integrierte Wörterbuch-Funktion nutzen

Von Haus aus ist der Kindle in seiner aktuellen Version mit zwei verschiedenen Wörterbüchern ausgestattet. Zum einen wäre da das „Oxford Dictonary of English“ zu nennen, welches englische Begriffe mit englischen Erklärungen erläutert. Zum anderen besitzt der Kindle standardmäßig das „Duden Universalwörterbuch“, dessen Funktionsweise weitläufig bekannt sein sollte.

Das Benutzen der integrierten Wörterbuch-Funktion ist denkbar einfach. Man muss lediglich den Cursor über das unbekannte Wort ziehen und schon erscheint der entsprechende Eintrag im Wörterbuch. Dem aufmerksamen Leser wird aufgefallen sein, dass die Wörterbuch-Funktionen des Kindle eine Schwachstelle enthalten: Wer des Englischen nicht oder nur halb mächtig ist, wird es schwer haben mit dem Oxfort Dictonary of English. Ein Englisch-Deutsch-Wörterbuch statt eines erklärenden Wörterbuches ist die Lösung, der wir uns im nächsten Abschnitt widmen.

Externe Wörterbücher verwenden

Wer also die direkte Übersetzung vorzieht, wird um die Verwendung eines externen Wörterbuches nicht herumkommen. Diese sind für einen kleinen Betrag direkt bei Amazon zu erstehen. Allerdings bilden sich auch immer mehr Gratis-Alternativen heraus. Eine dieser Alternativen ist das Werk des Bloggers Michael Sheldon, der in Eigenarbeit ein Englisch-Deutsches-Wörterbuch gebastelt hat. Runterladen kann man sich das kleine Programm auf seinem Blog, welcher auch Wörterbücher in anderer Sprache bietet. Um das Wörterbuch, welches immerhin 160.000 Einträge beinhaltet, zu benutzen, reichen wenige Schritte aus.

  1. Die Datei auf den Kindle laden.
  2. Menu und dann Settings auswählen.
  3. Wiederum die Menu-Taste drücken und dann bei „Change Primary Dictonary“ die neue Errungenschaft auswählen.

Nun ist das neue Programm in alt bewährter Manier nutzbar.

Das richtige Wörterbuch finden

Falls die Anzahl der Einträge oder die Genauigkeit nicht ausreicht, muss wie oben bereits erwähnt mit einem gekauften Wörterbuch für den Kindle nachgeholfen werden. Aus dem relativ großen Angebot ist es nicht leicht, das richtige Wörterbuch herauszupicken. Als Empfehlung gilt aber allgemein „Das große Wörterbuch Englisch-Deutsch mit 250.000 Einträgen„, welches zudem recht günstig ist.

Wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte, kann zu „Collins Concise English-German Dictonary“ () greifen, dessen Printausgabe einen exzellenten Ruf genießt.

Bei allen vorgestellten Möglichkeiten ist zu beachten, dass es sich nicht um zweisprachige Wörterbücher handelt. Lediglich englische Wörter werden direkt ins Deutsche übersetzt, nicht umgekehrt. Dafür ist ein weiteres Wörterbuch notwendig. Falls man mehrere Wörterbücher besitzt, wählt der Kindle automatisch die passende Sprache (sofern vom Verleger mit angegeben) aus.

 


Send to Kindle
  • Ellinor sagt:

    -Externe Wörterbücher verwenden-
    Der hier beschriebene Weg zum englisch-deutsch Wörterbuch extern benutzen wie der Duden ist gut und schön.
    Aber was machen wenn man Kindle nur auf dem PC hat und das ein Mac ist?
    Ich finden den Pfad zu realisieren dieses Vorhaben nicht.
    Das Wörterbuch wird mir so zur Verfügung gestellt wie die anderen E-Books dabei ist das extra für Kindle das Buch.
    Kann mir da jemand auf die Sprünge halfen? Extra für Dummis?
    LG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*