Kindle-Tipps-Logo

Kindle-Tipps.de

Kindle-Bücher, Kindle-Zubehör, Ebooks, E-Book-Reader, eReader, Kostenloses

Kindle-Tipps.de - Kindle-Bücher, Kindle-Zubehör, Ebooks, E-Book-Reader, eReader, Kostenloses

Kostenlose Bücher für den Kindle (Teil 1)

Kindle-Bücher gibt es auch gratis (Bild: Markus Wegner  / pixelio.de)

Kindle-Bücher gibt es auch gra­tis (Bild: Mar­kus Weg­ner / pixelio.de)

Wer einen neuen Kindle-eReader kauft, bekommt schnell Lust aufs Lesen. In einer losen Bei­trags­se­rie wol­len wir Ihnen daher die bes­ten Quel­len für kos­ten­lose Bücher für den Kindle näherbringen.

Lesen auf dem Kindle-eReader macht Spaß und die meis­ten Bücher der aktu­el­len Top-100-Liste kos­ten weni­ger als einen Euro. Auch die Jah­res­best­sel­ler für den Kindle 2011 über­stra­pa­zie­ren den Geld­beu­tel nicht.

Den­noch wün­schen sich viele Kind­le­nut­zer Gra­tis­li­te­ra­tur für Ihr Lese­ge­rät, wie unter ande­rem die Top-Platzierung des Buches Bücher gra­tis […] über Wochen an der Spitze der Amazon-Charts zeigte.

Im ers­ten Teil unse­rer Kostenlos-Serie begin­nen wir mit Wer­ken der klas­si­schen Lite­ra­tur, die mitt­ler­weile auch für den Kindle in guter Qua­li­tät und aus­rei­chen­der Zahl vorliegen.

 

Klas­si­ker kos­ten­los über Ama­zons Kindle-Seite

Kindle der vierten Generation: kaum größer als ein Taschenbuch (Bild: Amazon)

Gra­tis­li­te­ra­tur über Ama­zon Taschen­buch (Bild: Amazon)

Ama­zon selbst bie­tet eine rie­sige Samm­lung kos­ten­lo­ser Bücher an und ist daher unser Tipp für die erste Anlauf­stelle. Auf der Home­page gibt es nicht nur die Top-100-Liste aktu­el­ler Gra­tis­bü­cher; viele wei­tere tau­send Bücher sind ent­we­der über die Suche zu errei­chen oder über diverse Unter­sei­ten, etwa jene für deut­sche klas­si­sche Lite­ra­tur oder jene für eng­li­sche klas­si­sche Lite­ra­tur.

Ein wei­te­rer Vorteil-der kos­ten­lo­sen Kindle-Bücher ist es, dass alle Titel bereits fer­tig for­ma­tiert und im pas­sen­den Kindle-Format vor­lie­gen. Eine Kon­ver­tie­rung ist also nicht nötig.

Mit weni­gen Maus­klicks lan­den die gewünsch­ten Bücher auf dem eRe­a­der und kön­nen sofort gele­sen werden.

 

Noch mehr Klas­si­ker: das Pro­jekt Gutenberg

Das Projekt Gutenberg

Das Pro­jekt Gutenberg

Eine der wohl größ­ten Samm­lung kos­ten­lo­ser und klas­si­scher Lite­ra­tur ist das Pro­jekt Guten­berg. Der­zeit (März 2014) sind 36.000 gemein­freie, also kos­ten­lose Werke zum Down­load ver­füg­bar. Zwar hat das Pro­jekt eng­li­sche Wur­zeln, doch sind auch tau­sende deut­sche Bücher in der Lite­ra­tur­da­ten­bank erfasst und abruf­bar. Ein guter Start­punkt für die Titel­re­cher­che ist das deut­sche Bücher­re­gal.

Alle Bücher sind in meh­re­ren For­ma­ten ver­füg­bar; viele Mobil­te­le­fone wer­den unter­stützt, aber auch der Amazon-eReader Kindle. Somit ist auch hier kein Umwan­deln des Buch­for­ma­tes nötig und die Gra­tis­bü­cher kön­nen sofort her­un­ter­ge­la­den und gele­sen werden.

Der schein­bar ver­wandte Able­ger aus Deutsch­land (Gutenberg-DE) hat tat­säch­lich nichts mit dem ori­gi­na­len Pro­jekt zu tun, auch wenn Inhalt und Auf­ma­chung die­sen Schluss nahe­le­gen. Zwar gibt es unter http://gutenberg.spiegel.de eben­falls mehr als 7.000 Bücher zum kos­ten­freien Down­load; die Texte lie­gen aber nicht im E-Book-freundlichen Epub-Format vor – der Anwen­der muss diese selbst umwan­deln. Zudem bie­tet Gutenberg-DE einige Werke als Hör­bü­cher nur kos­ten­pflich­tig an.

 

Fran­zö­si­sche Kindle-Klassiker

Die fran­zö­si­sche Natio­nal­bi­blio­thek begann bereits 1997, den eige­nen Bestand zu digi­ta­li­sie­ren. Mitt­ler­weile lie­gen mehr als 300.000 urhe­ber­rechts­freie Bücher vor und zusätz­lich tau­sende Fotos, Kar­ten und Zeit­schrif­ten. Ins­ge­samt spricht die Biblio­thek von mehr als zwei Mil­lio­nen Dokumenten

Die Werke sind teil­weise auch als PDF– oder TIF-Datei ver­füg­bar. Natür­lich sind die meis­ten Bücher in fran­zö­si­scher Spra­che geschrie­ben, es wur­den jedoch auch eine ganze Reihe deutsch– und eng­lisch­spra­chi­ger Bücher erfasst.

Kindle-Klassiker in fran­zö­si­scher Spra­che bei Gal­lica.

 

Nor­di­sche Lite­ra­tur für den Kindle

Das Pen­dant zu Guten­berg für nor­di­sche Lite­ra­tur ist das Pro­jekt Run­eberg. Hier gibt es skan­di­na­vi­sche Lite­ra­tur, dar­un­ter auch klas­si­sche Werke wie das däni­sche Sal­mon­sens kon­ver­sa­ti­ons­lek­si­kon oder die bekann­ten Geschich­ten von Selma Lager­löf (sie schrieb unter ande­rem Nils Holgersson).

Die genaue Zahl der Bücher ist nicht bekannt, da die Betrei­ber nur die Zahl der abruf­ba­ren Sei­ten nen­nen — diese liegt bei annä­hernd 1,5 Mil­lio­nen Stand: März 2014).

 

Gratis-Kindle-Bücher in 36 Sprachen

Manybooks bietet mehr als 20 Exportformate

Many­books bie­tet mehr als 20 Exportformate

Ein wah­res Füll­horn inter­na­tio­na­ler Lite­ra­tur hält das Por­tal Many­books bereit. Neben annä­hernd 600 Klas­si­kern in deut­scher Spra­che bie­tet die Web­seite E-Books in bis zu 35 wei­te­ren Spra­chen, dar­un­ter auch Werke in Frie­sisch, Latei­nisch oder Maori.

Der Groß­teil des Bestan­des stammt nach Anga­ben der Betrei­ber aus dem Pro­jekt Guten­berg. Vor­bild­lich ist die Zahl der Export­for­mate — mehr als 20 Datei­ty­pen ste­hen zur Wahl, dar­un­ter auch das native Kind­le­for­mat azw.

 

Digi­ta­li­sierte Aus­ga­ben aus Deutschland

Schließ­lich gibt es noch zwei Digi­ta­li­sie­rungs­zen­tren aus Deutsch­land, die alte und mit­tel­al­ter­li­che  Lite­ra­tur scan­nen und auf­be­rei­ten: die eine sitzt in Göt­tin­gen, die andere in Mün­chen. Beide set­zen ihren Schwer­punkt aller­dings auf Bücher, die eher eine Rele­vanz für Museen besitzen.

Das Göt­tin­ger Digi­ta­li­sie­rungs­zen­trum (GDZ) (Update: Die Web­seite unter http://gdz.sub.uni-goettingen.de ist der­zeit nicht erreich­bar) hat bereits einige tau­send Bücher gescannt und bie­tet deren Inhalte kos­ten­los zum Down­load an. Lei­der wer­den weder das Epub– noch das Kindle-Format ange­bo­ten, aber immer­hin einen PDF-Export gibt es.

Das süd­deut­sche Pen­dant Mün­che­ner Digi­ta­li­sie­rungs­zen­trum hat mehr als 650.000 Bücher im Ange­bot, dar­un­ter auch viele Klas­si­ker, Kar­ten­werke oder­fast ver­ges­sene Lite­ra­tur. Auch hier ste­hen in der Regel lei­der nur Scans zur Ver­fü­gung, die im PDF-Mantel auf den Kindle beför­dert wer­den können.

 .

.

Kos­ten­lose Bücher für den Kindle

Die­ser Arti­kel ist Teil der Serie »Kos­ten­lose Bücher für den Kindle«. Die wei­te­ren Teile:

  1. Kos­ten­lose Bücher für den Kindle (Teil 1)
  2. Kos­ten­lose Bücher für den Kindle (Teil 2)
  3. Kos­ten­lose Bücher für den Kindle (Teil 3)
  4. Kos­ten­lose Bücher für den Kindle (Teil 4)
Such­be­griffe

 


Send to Kindle

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Schließen