Kindle-Tipps-Logo

Kindle-Tipps.de

Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Kindle-Tipps.de - Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Kindle Fire angeblich 250.000-mal vorbestellt

Kindle-Fire-Verkäufe

Kind­le-Fire-Ver­käu­fe

Ama­zons Tablet-Com­pu­ter Kind­le Fire ist nach einem Medi­en­be­richt seit dem Markt­start vor fünf Tagen schon mehr als 250.000-mal ver­kauft worden.

In einem angeb­lich von Ama­zon stam­men­den, inter­nen Doku­ment sei ein nega­ti­ver Lager­be­stand von 254.074 Ein­hei­ten aus­ge­wie­sen, schreibt das Online­ma­ga­zin Cultofan­droid. Allei­ne am ers­ten Tag habe Ama­zon 100.000 Gerä­te abset­zen können.

Mit die­sen Zah­len hät­te das Kind­le Fire einen erfolg­rei­che­ren Start als App­les Ipad oder das Ipad 2 und es scheint nicht unwahr­schein­lich, dass Ama­zon das »Durch­si­ckern« der Zah­len viel­leicht sogar bewusst in Kauf genom­men hat. Aller­dings han­delt es sich bei den Anga­ben bis­lang nur um Vor­be­stel­lun­gen, die Aus­lie­fe­rung beginnt erst in knapp sechs Wochen,  am 15. November.

Kindle Fire — ein Draufzahlgeschäft?

Gemes­sen am ame­ri­ka­ni­schen Markt, der unge­fähr vier­mal grö­ßer ist als der deut­sche, ist das ein beacht­li­cher Erfolg. Einer der Grün­de für die guten Vor­be­stel­ler­zah­len dürf­te der nied­ri­ge Preis sein. Nach einer Rech­nung der Markt­for­scher von iSup­ply lie­gen die Her­stel­lungs­kos­ten sogar über dem Verkaufspreis.

Nach den Schät­zun­gen von iSup­ply zahlt Ama­zon allei­ne für die Bau­tei­le mehr als 190 Dol­lar. Hin­zu kom­men noch die Auf­wen­dun­gen für den Zusam­men­bau und den Han­del, was zu einem Gesamt­preis von knapp 210 US-Dol­lar führt — ver­kauft wird das Kind­le-Fire-Tablet aber für 199 US-Dollar.

Ama­zon sub­ven­tio­niert also offen­bar die Gerä­te, um dann mit­tel- und lang­fris­tig durch zusätz­li­che Ver­käu­fe im Kind­le-Store oder ande­ren haus­ei­ge­nen Kanä­len zu profitieren.

Ähn­lich aggres­siv ist die Preis­ent­wick­lung bei den Kind­le-Lese­ge­rä­ten. Die neu­en Bil­lig-Model­le könn­ten eines Tages sogar von kos­ten­lo­sen Rea­dern abge­löst wer­den; ent­spre­chen­de Gerüch­te kamen bereits vor eini­ger Zeit als Reak­ti­on auf eine Ana­ly­se der Kind­le-Preis­ent­wick­lung auf.

Quel­len: Cultofan­droid, IHS

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*