Kindle-Tipps-Logo

Kindle-Tipps.de

Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Kindle-Tipps.de - Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Nachrichten auf dem Kindle lesen per RSS-Feed

kindle4rss logoDie neus­ten Nach­rich­ten statt am PC auf dem E-Book-Reader lesen? Kein Pro­blem. Immer mehr Diens­te ver­sen­den soge­nann­te RSS-Feeds für den Kind­le. Ein sol­cher Dienst ist Kindle4rss.com, des­sen Funk­ti­ons­wei­se wir in die­sem Arti­kel erläu­tern.

Was ist ein RSS-Feed?

Das RSS-Zeichen

Das RSS-Zei­chen

RSS steht für Real­ly Simp­le Syn­di­ca­ti­on und gleicht einem Nach­rich­ten­ti­cker. Ein RSS-Feed gibt für gewöhn­lich eine neue Schlag­zei­le mit­samt den ers­ten Zei­len — qua­si als Pro­bier­häpp­chen (feed=füttern) — und einem Link zum Arti­kel wider. Hat man einen RSS-Feed abon­niert, wird man so über neue Nach­rich­ten und Arti­kel auto­ma­tisch infor­miert, ohne die jewei­li­ge Sei­te durch­stö­bern zu müs­sen. Mitt­ler­wei­le wer­den auch zuneh­mend gan­ze Arti­kel per RSS-Feed ver­schickt. Für den Kind­le ist RSS beson­ders prak­tisch, da die Navi­ga­ti­on mit dem Beta-Brow­ser zeit­auf­wän­dig ist und per RSS-Feed umgan­gen wer­den kann.

Kindle4RSS einrichten

Um Kindle4rss mit Ihrem Kind­le kom­pa­ti­bel zu machen, besu­chen Sie zunächst die Home­page. Nun müs­sen Sie sich anmel­den. Das geht ent­we­der mit Ihrer Goog­le ID (was den Vor­teil hat, dass sie even­tu­el­le Feeds, die Sie mit dem Goog­le Reader nut­zen, impor­tie­ren kön­nen) oder ganz nor­mal per E-Mail-Adres­se.

k1Kli­cken Sie auf Sign-Up und geben Sie im nächs­ten Schritt Ihre nor­ma­le E-Mail-Adres­se an, ein wei­te­rer Klick auf Regis­ter lässt eine E-Mail von Kindle4RSS in Ihr Post­fach flat­tern, die einen Bestä­ti­gungs­link ent­hält. Die­sen bit­te eben­falls ankli­cken. Nun dür­fen Sie ein Pass­wort wäh­len und lan­den anschlie­ßend im Ein­rich­tungs­bild­schirm.

Hier geht es zunächst dar­um, die E-Mail-Adres­se von Kindle4RSS frei­zu­schal­ten, damit E-Mails auf dem Kind­le emp­fan­gen wer­den kön­nen. Besu­chen Sie dazu die Ama­zon-Sei­te und navi­gie­ren Sie zu Ihrem Account und anschlie­ßend zu »Mein Kind­le«. Nun wäh­len Sie den Menü­punkt »Per­sön­li­che Doku­men­te-Ein­stel­lun­gen«. Rechts unten erschei­nen unter dem Punkt »E-Mail-Lis­te für geneh­mig­te per­sön­li­che Doku­men­te« die von Ihnen auto­ri­sier­ten E-Mail-Adres­sen. Kli­cken Sie dar­un­ter auf »Neue bestä­tig­te E-Mail-Adres­se hin­zu­fü­gen« und geben die E-Mail-Adres­se ein, die Ihnen bei Kindle4RSS mit­ge­teilt wor­den ist. Im glei­chen Fens­ter kön­nen Sie außer­dem Ihre Kind­le-E-Mail-Adres­se ein­se­hen, die Sie nun bei Kindle4RSS ein­ge­ben müs­sen*, wor­auf eine Test­da­tei an Ihren Kind­le geschickt wird.

Ein paar Minu­ten spä­ter (in unse­rem Test dau­er­te es fünf Minu­ten) kommt die E-Mail auf Ihrem Kind­le an und Sie kön­nen im Brow­ser auf »It worked, go to Home« kli­cken.

RSS-Feeds mit Kindle4RSS konfigurieren

Sie lan­den auf der Home-Sei­te von Kindle4RSS, auf der Sie nun end­lich Ihre RSS-Feeds ein­rich­ten kön­nen. Durch­stö­bern Sie nun Ihre Lieb­lings­sei­ten nach dem pas­sen­den RSS-Feed, kopie­ren Sie den Link und fügen ihn anschlie­ßend auf der Home-Sei­te ganz oben ein und kli­cken dane­ben den Sub­scri­be-Knopf, um die Nach­rich­ten zu abon­nie­ren. In der Free-Ver­si­on von Kindle4RSS kön­nen bis zu zwölf Feeds abon­niert wer­den. Sie soll­ten nun im Fens­ter rechts alle aktu­el­len Feeds sehen. In der Basis-Ver­si­on kön­nen Sie 25 Feeds auf ein­mal an den Kind­le sen­den. Ach­ten Sie dar­auf, dass Sie einen Haken bei »Con­vert par­ti­al-text to full-text« machen. Nur so bekom­men Sie den gan­zen Arti­kel zuge­sen­det, andern­falls nur einen kur­zen Aus­schnitt.

Aktivieren Sie unbedingt den Full-Text-Modus

Akti­vie­ren Sie unbe­dingt den Full-Text-Modus

Damit die Feeds nun an Ihren Kind­le gesen­det wer­den, kli­cken Sie auf »Deli­ver to Your Kind­le« und weni­ge Minu­ten spä­ter bekom­men Sie Post von Kindle4RSS. Die Feeds wer­den übri­gens im kind­le-freund­li­chen For­mat .mobi ver­schickt. Die Auf­ma­chung ist RSS-typisch sehr über­sicht­lich und gleicht einem Inhalts­ver­zeich­nis. Wol­len Sie Feed-Nach­schub, müs­sen Sie wie­der kindle4rss.com besu­chen. Eine maxi­ma­le Anzahl, wie oft man die Feeds anfor­dern darf, gibt es übri­gens nicht.

Basis contra Pro-Version

Die Vorteile der Pro-Version

Die Vor­tei­le der Pro-Ver­si­on

Die Free-Ver­si­on von Kindle4rss ist gra­tis. Aller­dings gibt es auch eine Pro-Ver­si­on, die 1,9 Dol­lar pro Monat kos­tet und per Paypal bezahlt wer­den kann. Hier darf man statt zwölf Feeds 300 abon­nie­ren, die läs­ti­ge Begren­zung auf 25 Arti­kel pro Mail fällt weg. Auch grö­ße­re Bil­der kön­nen nun ver­sen­det wer­den. Ganz beson­ders prak­tisch: Man darf ein­stel­len, zu wel­cher Tages­zeigt man auto­ma­tisch die neus­ten Feeds erhal­ten will. So muss nicht erst die Kind­le4RSS-Home­page besucht wer­den. Wer viel liest und gefal­len an RSS gefun­den hat, für den könn­te sich die Pro-Ver­si­on durch­aus loh­nen. So oder so emp­fiehlt sich aber, zunächst die Basis-Ver­si­on zu tes­ten!

Alternativen zu Kindle4RSS

Kindlefeeder: Auch hie gibt es eine Premium-Mitgliedschaft

Kind­le­fee­der: Auch hie gibt es eine Pre­mi­um-Mit­glied­schaft

Wie ein­gangs erwähnt, gibt es Alter­na­ti­ven zu Kindle4RSS. Eine davon ist kind­le­fee­der. Die Funk­ti­ons­wei­se ist sehr ähn­lich. Auch hier gibt es ein Bezahl-Modell, wel­ches dem von Kindle4rss gleicht. Kind­le­fee­der ver­langt für ein Jah­res­abo 20 Dol­lar.

Eine ande­re Mög­lich­keit stellt Send­toReader dar. Ursprüng­lich als Sen­de­mög­lich­keit ein­zel­ner Home­pages an den Kind­le gestar­tet, gibt es mitt­ler­wei­le auch ein RSS-Sys­tem, genannt Peri­o­di­cals. Aller­dings gibt es für die­sen RSS-Fee­der kein Gra­tis-Modell. Um die Peri­o­di­cals nut­zen zu kön­nen, wer­den fünf Dol­lar pro Monat oder 49 Dol­lar pro Jahr fäl­lig. Dafür gibt es hier fast kei­ne Begren­zun­gen.

 

* Noch eine kur­ze Anmer­kung zur Kind­le E-Mail-Adres­se (nur rele­vant, wenn man einen Kind­le mit 3G-Funk­ti­on besitzt).

Schickt man das Doku­ment an die Kind­le E-Mail-Adres­se KindleAdresse@kindle.com, dann wird das Doku­ment sowohl über 3G als auch WiFi auf den Kind­le über­tra­gen. Über 3G ent­ste­hen jedoch Übertragungskosten/MB. Wird das Doku­ment an die KindleAdresse@free.kindle.com geschickt, dann wird das Doku­ment nur über­tra­gen, wenn man per WiFi mit Ama­zon ver­bun­den ist. Hat man nur eine 3G-Ver­bin­dung, dann erhält man eine E-Mail, dass das Doku­ment erst über­tra­gen wird, sobald eine WiFi-Ver­bin­dung besteht.

 


Send to Kind­le

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*