Kindle-Tipps-Logo

Kindle-Tipps.de

Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Kindle-Tipps.de - Tipps und Tricks für den Kindle, Kindle-Zubehör, Hüllen, Ebooks und vieles mehr

Nachrichten auf dem Kindle lesen per RSS-Feed

kindle4rss logoDie neusten Nachrichten statt am PC auf dem E-Book-Reader lesen? Kein Problem. Immer mehr Dienste versenden sogenannte RSS-Feeds für den Kindle. Ein solcher Dienst ist Kindle4rss.com, dessen Funktionsweise wir in diesem Artikel erläutern.

Was ist ein RSS-Feed?

Das RSS-Zeichen

Das RSS-Zeichen

RSS steht für Really Simple Syndication und gleicht einem Nachrichtenticker. Ein RSS-Feed gibt für gewöhnlich eine neue Schlagzeile mitsamt den ersten Zeilen – quasi als Probierhäppchen (feed=füttern) – und einem Link zum Artikel wider. Hat man einen RSS-Feed abonniert, wird man so über neue Nachrichten und Artikel automatisch informiert, ohne die jeweilige Seite durchstöbern zu müssen. Mittlerweile werden auch zunehmend ganze Artikel per RSS-Feed verschickt. Für den Kindle ist RSS besonders praktisch, da die Navigation mit dem Beta-Browser zeitaufwändig ist und per RSS-Feed umgangen werden kann.

Kindle4RSS einrichten

Um Kindle4rss mit Ihrem Kindle kompatibel zu machen, besuchen Sie zunächst die Homepage. Nun müssen Sie sich anmelden. Das geht entweder mit Ihrer Google ID (was den Vorteil hat, dass sie eventuelle Feeds, die Sie mit dem Google Reader nutzen, importieren können) oder ganz normal per E-Mail-Adresse.

k1Klicken Sie auf Sign-Up und geben Sie im nächsten Schritt Ihre normale E-Mail-Adresse an, ein weiterer Klick auf Register lässt eine E-Mail von Kindle4RSS in Ihr Postfach flattern, die einen Bestätigungslink enthält. Diesen bitte ebenfalls anklicken. Nun dürfen Sie ein Passwort wählen und landen anschließend im Einrichtungsbildschirm.

Hier geht es zunächst darum, die E-Mail-Adresse von Kindle4RSS freizuschalten, damit E-Mails auf dem Kindle empfangen werden können. Besuchen Sie dazu die Amazon-Seite und navigieren Sie zu Ihrem Account und anschließend zu „Mein Kindle“. Nun wählen Sie den Menüpunkt „Persönliche Dokumente-Einstellungen“. Rechts unten erscheinen unter dem Punkt „E-Mail-Liste für genehmigte persönliche Dokumente“ die von Ihnen autorisierten E-Mail-Adressen. Klicken Sie darunter auf „Neue bestätigte E-Mail-Adresse hinzufügen“ und geben die E-Mail-Adresse ein, die Ihnen bei Kindle4RSS mitgeteilt worden ist. Im gleichen Fenster können Sie außerdem Ihre Kindle-E-Mail-Adresse einsehen, die Sie nun bei Kindle4RSS eingeben müssen*, worauf eine Testdatei an Ihren Kindle geschickt wird.

Ein paar Minuten später (in unserem Test dauerte es fünf Minuten) kommt die E-Mail auf Ihrem Kindle an und Sie können im Browser auf „It worked, go to Home“ klicken.

RSS-Feeds mit Kindle4RSS konfigurieren

Sie landen auf der Home-Seite von Kindle4RSS, auf der Sie nun endlich Ihre RSS-Feeds einrichten können. Durchstöbern Sie nun Ihre Lieblingsseiten nach dem passenden RSS-Feed, kopieren Sie den Link und fügen ihn anschließend auf der Home-Seite ganz oben ein und klicken daneben den Subscribe-Knopf, um die Nachrichten zu abonnieren. In der Free-Version von Kindle4RSS können bis zu zwölf Feeds abonniert werden. Sie sollten nun im Fenster rechts alle aktuellen Feeds sehen. In der Basis-Version können Sie 25 Feeds auf einmal an den Kindle senden. Achten Sie darauf, dass Sie einen Haken bei „Convert partial-text to full-text“ machen. Nur so bekommen Sie den ganzen Artikel zugesendet, andernfalls nur einen kurzen Ausschnitt.

Aktivieren Sie unbedingt den Full-Text-Modus

Aktivieren Sie unbedingt den Full-Text-Modus

Damit die Feeds nun an Ihren Kindle gesendet werden, klicken Sie auf „Deliver to Your Kindle“ und wenige Minuten später bekommen Sie Post von Kindle4RSS. Die Feeds werden übrigens im kindle-freundlichen Format .mobi verschickt. Die Aufmachung ist RSS-typisch sehr übersichtlich und gleicht einem Inhaltsverzeichnis. Wollen Sie Feed-Nachschub, müssen Sie wieder kindle4rss.com besuchen. Eine maximale Anzahl, wie oft man die Feeds anfordern darf, gibt es übrigens nicht.

Basis contra Pro-Version

Die Vorteile der Pro-Version

Die Vorteile der Pro-Version

Die Free-Version von Kindle4rss ist gratis. Allerdings gibt es auch eine Pro-Version, die 1,9 Dollar pro Monat kostet und per Paypal bezahlt werden kann. Hier darf man statt zwölf Feeds 300 abonnieren, die lästige Begrenzung auf 25 Artikel pro Mail fällt weg. Auch größere Bilder können nun versendet werden. Ganz besonders praktisch: Man darf einstellen, zu welcher Tageszeigt man automatisch die neusten Feeds erhalten will. So muss nicht erst die Kindle4RSS-Homepage besucht werden. Wer viel liest und gefallen an RSS gefunden hat, für den könnte sich die Pro-Version durchaus lohnen. So oder so empfiehlt sich aber, zunächst die Basis-Version zu testen!

Alternativen zu Kindle4RSS

Kindlefeeder: Auch hie gibt es eine Premium-Mitgliedschaft

Kindlefeeder: Auch hie gibt es eine Premium-Mitgliedschaft

Wie eingangs erwähnt, gibt es Alternativen zu Kindle4RSS. Eine davon ist kindlefeeder. Die Funktionsweise ist sehr ähnlich. Auch hier gibt es ein Bezahl-Modell, welches dem von Kindle4rss gleicht. Kindlefeeder verlangt für ein Jahresabo 20 Dollar.

Eine andere Möglichkeit stellt SendtoReader dar. Ursprünglich als Sendemöglichkeit einzelner Homepages an den Kindle gestartet, gibt es mittlerweile auch ein RSS-System, genannt Periodicals. Allerdings gibt es für diesen RSS-Feeder kein Gratis-Modell. Um die Periodicals nutzen zu können, werden fünf Dollar pro Monat oder 49 Dollar pro Jahr fällig. Dafür gibt es hier fast keine Begrenzungen.

 

* Noch eine kurze Anmer­kung zur Kindle E-Mail-Adresse (nur relevant, wenn man einen Kindle mit 3G-Funktion besitzt).

Schickt man das Doku­ment an die Kindle E-Mail-Adresse KindleAdresse@kindle.com, dann wird das Doku­ment sowohl über 3G als auch WiFi auf den Kindle über­tra­gen. Über 3G ent­ste­hen jedoch Übertragungskosten/MB. Wird das Doku­ment an die KindleAdresse@free.kindle.com geschickt, dann wird das Doku­ment nur über­tra­gen, wenn man per WiFi mit Ama­zon ver­bun­den ist. Hat man nur eine 3G-Verbindung, dann erhält man eine E-Mail, dass das Doku­ment erst über­tra­gen wird, sobald eine WiFi-Verbindung besteht.

 


Send to Kindle

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*